DW 3: Bewegungsmelder

GC 3: Motion Detector

Thu, 06.06. 21:30
Zeise 1 Tickets
Fri, 07.06. 20:00
Filmraum Tickets
Sat, 08.06. 19:00
Zeise 2 Tickets

What Fog?
Deutschland 2024 | Farbe & Schwarz-Weiss | 29:11 | Englisch

What Fog?
Germany 2024 | Color and Black & White | 29:11 | English

Zwischen Sichtbarkeit und Verschleierung befindet sich meist nur eine Ansammlung von kleinsten Wassertropfen. Dabei ist Nebel auch nur eine Wolke, die sich wieder verzieht. Oder ein erprobtes Kriegsmittel zur Tarnung, das sich auch Jahrzehnte später in Baumringen nachweisen lässt. Widmann entwirft eine politische und zugleich metaphernreiche Geschichte des Nebels.

Between visibility and obfuscation, there usually only is a collection of tiny water droplets. But fog is also just a cloud that disappears again. Or in wartime, it becomes the tested means of camouflage which can still be detected decades later in tree rings. Widmann creates a history of fog that is both political and rich in metaphors.


Regie: Director: Philip Widmann
Verleihfirma: Distributor: Light Cone

Filmographie: Filmography:

Das Gestell (2017), A House in Ninh Hoa (2016), Fictitious Force (2015), Szenario (2014), Destination Finale (2008)


Pirouette
Deutschland 2024 | Farbe | 12:27 | Kein Dialog

Pirouette
Germany 2024 | Color | 12:27 | No Dialogue

Pirouette folgt einer Klangkünstlerin, die mit ihrem eigenen Körper Pferdegeräusche nachahmt. Hierfür studiert sie die Bewegungen des Pferdes auf einer Leinwand. Als dieses Besitz von ihr ergreift, überwindet sie die tradierten Grenzen von Mensch und Tier und wird selbst zum Subjekt der Betrachtung. Ann Orens Panoptikum ist eine hypnotische und gestaltwandlerische Allegorie auf die Verwandtschaft der Dinge.

Pirouette follows a sound artist who imitates horse sounds with her own body. To do this, she studies the horse's movements on a screen. As it takes possession of her, she overcomes the traditional boundaries between human and animal and becomes the subject of observation herself. Ann Oren's panopticon is a hypnotic and shape-shifting allegory of the kinship of things.


Regie: Director: Ann Oren
Darsteller:innen: Cast: Simone Bucio
Darsteller:innen: Cast: Munsha

Filmographie: Filmography:

(Selection) Piaffe (2022), Passage (2020), The World Is Mine (2017)


Club Bunker
Deutschland 2023 | Farbe | 07:18 | Kein Dialog

Club Bunker
Germany 2023 | Color | 07:18 | No Dialogue

In einem verlassenen Bunker, der sowohl Elemente der Technokultur als auch brutalistische Referenzen aufweist, treffen sich Gottesanbeterinnen und Stabheuschrecken zum Tanz. Club Bunker entführt uns in ein hypnotisches »Uncanny Valley« durch seine anthropomorphe Erinnerungslandschaft, aus der uns nur ein Ausflug in die reale Natur retten kann.

Mantises and stick insects meet to dance in an abandoned bunker which contains elements of techno culture as well as brutalist references. Club Bunker takes us into a hypnotic »uncanny valley« through its anthropomorphic landscape of memories, from which only an excursion into real nature can save us.


Regie, Produzent:in: Director, Producer: M+M
Kamera: Camera: Sebastian Cramer
Editing: Editing: Florian Duffe
Ton: Sound design: Robert F. Kellner
Music: Music: Albert Pöschl

Filmographie: Filmography:

Mad Mieter (2019), The 8. Day (2018), 7 Seven Days (2009-2015), The Scorpion‘s Sting (2014), Firedamp Explosion (2010), Song for C (2006), Dance With Me, Germany (2004), Johanna Zyklus (2000)


Stadtmuseum / Мой Рай (City Museum / My Paradise)
Deutschland 2023 | Farbe & Schwarz-Weiss | 26:21 | Deutsch

Stadtmuseum / Мой Рай (City Museum / My Paradise)
Germany 2023 | Color and Black & White | 26:21 | German

Boris Dewjatkin entdeckt in Berlin, mitten im Zentrum, aber dennoch an den Rändern der Wahrnehmung, ein Museum der Gegenöffentlichkeit. Es ist nur denen zugänglich, die sich für subkulturelle Zeichen und die geschichtlichen wie materiellen Häutungen der Stadt interessieren.

Boris Dewjatkin discovers a museum of the counter-public in Berlin, right in the centre, yet on the fringes of perception. It is only accessible to those interested in subcultural signs and the historical and material skinning of the city.


Regie, Produzent:in, Author, Kamera, Künstlerische Leitung, Stimmen, Editing: Director, Producer, Author, Camera, Art direction, Voices, Editing: Boris Dewjatkin
Music, Ton, Music composer: Music, Sound design, Music composer: Samuel Wiese
Kamera: Camera: Marcel Ceron Palomino
Kamera: Camera: Manuel Lossau
Produzent:in, Script: Producer, Script: Laurine Irmer

SEARCH
ENG / DE
KurzFilmfestival
Hamburg
Festival Visit Program Timetable Industry Team Legal Notice Data privacy Partners Terms and Conditions News Archive

  • No results