Flotter Dreier Wettbewerb - Allgemeines

Thema: Lost in Translation.

In diesem Wettbewerb findet alles nach drei Minuten sein jähes Ende. Länger dürfen die Filme beim Flotten Dreier nicht sein.
Pass op: Einiges wird euch spanisch vorkommen – so ging’s uns auch. Der Flotte Dreier hat viele Gesichter: ob Übersetzungsfehler, zwischenmenschliche Missverständnisse, sprachliche Barrieren oder kultureller Transfer. Sich auszudrücken fällt oftmals schwer. Scarlett Johansson darf bei den insgesamt 26 ausgewählten Filmen eine Nebenrolle spielen, und wir lernen die physikalische Interpretation des Begriffs »Translation« kennen.
Wenn der Weg ins Innere zu weit wird, bekommt man auch mal ’n Ast ins Gesicht. Und am Ende wird alles trashy rausgepustet. Damit ist alles gesagt!
Lost in Translation: Das Publikum entscheidet, wer wirklich lost ist.
1000 Euro gehen an den Gewinner.

Der Wettbewerb ›Flotter Dreier‹ wird gefördert von der Hamburgischen Kulturstiftung und ist mit einem Preisgeld von 1000 Euro für den Gewinnerfilm dotiert.

Filmauswahl: Axel Behrens, Tilman Bensiek, Silja Ebeling, Duygu Köysürenbars, Anna Leimbrinck, Andrea Schöler

Filmprogramme Flotter Dreier Wettbewerb

Flotter Dreier Wettbewerb / Thema: Lost in Translation
Mittwoch, 5. Juni | 19.30 Uhr | Lichtmeß
Freitag, 7. Juni | 22.15 Uhr | Festivalzentrum Post, Open Air
Samstag, 8. Juni | 17.45 Uhr | Zeise 1

 
 
Hamburgische Kulturstiftung
Hamburgische Kulturstiftung