< Unsere Vorveranstaltungen 2019
2.05.19 15:24 Alter: 80 days

Erste Einblicke in unser Programm 2019


2019 wird anders – neues Logo, neue Wettbewerbe, neue Programme.
Was bleibt: 7 Tage Festival mit rund 300 Filmen aus über 40 Ländern!

Wettbewerbe
// Internationaler Wettbewerb
// Deutscher Wettbewerb
// Flotter Dreier

Labor der Gegenwart
// Pleasure Rebels: Feminism, Sex and Anarchy
// Flamingos Fliegen Immer Richtung Osten
// There Is No Movement. Now!
// Hamburger Positionen: Organische Stadt
// Thinking Particles, Noise, Rauschen

Zum 35. Mal präsentiert das Kurzfilm Festival Hamburg den State of the Art der kurzen Form.Come and see. See me as I am. Das ist das Entscheidende für Filme und Programme, Gespräche und Situationen, die wir im Festival zelebrieren: Wir üben den Sonnengruß und beugen uns unterschiedlichen Realitäten, die unsere Wirklichkeiten in ihrer Vielfalt sind. Feministisches, queeres pornografisches Kino mit dem Blick in und auf die Lust trifft auf ›Cut it out‹ als Aufschrei gegen Zensur, die für zu viele Menschen Tatsache ist. Im Open Space, einer riesigen Halle im Festivalzentrum Post, präsentieren wir die erste Soloausstellung in Deutschland des brasilianischen Künstlerduos Bárbara Wagner und Benjamin de Burca. Die beiden verdichten Popkultur in Tableaux vivants zu Filmen, die direkt auf den Grund des Lebens selbst reichen. Im Herzen des Festivals schlagen die drei Wettbewerbe: Internationaler, Deutscher und Flotter Dreier. Laut und deutlich, fein und ­filigran, mutig und verspielt, grenzüberschreitend – alle denkbaren Adjektive gelten. Drei Arbeiten des Videokünstlers Rainer Kohlberger bilden dieses Jahr das Trailer-Triptychon des Festivals.Come and see – feiert mit uns die kurze Form!