< Preisträger 36. Kurzfilmfestival 2020
2.03.21 10:46 Alter: 46 days

37. KURZFILM FESTIVAL HAMBURG


1. bis 7. Juni 2021

I AM BECAUSE WE ARE

Das Kurzfilm Festival Hamburg findet vom 1. bis 7. Juni statt. ICH BIN WEIL WIR SIND lautet das diesjährige Motto, angelehnt an Ubuntu - Südafrikas Philosophie der Verbundenheit. Ich kann nur sein, wirklich sein, wenn wir alle sind. Die Frage nach den Solidaritäten müssen wir uns als Gesellschaft im Kleinen und im Großen stellen. Kultur ist einer der entscheidenden Motoren, der uns als Gesellschaft zusammenhält. Das gemeinsame Erlebnis von etwas, das größer ist als der oder die Einzelne.

 

Der Trailer des 37. Kurzfilm Festivals, animiert von der ungarischen Künstlerin Flóra Anna Buda leuchtet in hellen Farben und nimmt das Motto des Festivals auf. Immer mehr Kreise begegnen sich, aus dem Flimmern wird ein Leuchten, ein Strahlen. Es geht weiter! In diesem Jahr digital und analog – gemeinsam, solidarisch und mit großer Vorfreude auf das, was kommt.

 

AUSBLICK

Die Sektion Labor der Gegenwart ist Reflektionsort und Gesprächsraum des Festivals und blickt 2021 auf drei Schwerpunkte: Die Hamburger Positionen widmen sich Kulturräumen und Stadtentwicklung. In Filmprogrammen und Diskussionsrunden fragen sie, welche Strukturen und Konzepte wir brauchen, damit langfristige und visionäre Orte des Gemeinsinns entstehen können. Mit Afrotopia – In the Present Sense zeigt der Kurator Alex Moussa Sawadogo eine Auswahl an Filmen der zeitgenössischen afrikanischen Kurzfilmszene. Im Mittelpunkt stehen Figuren und Filme, die eng verbunden mit afrikanischen Erzähltradition neue Narrative erschaffen, Utopien entwerfen, Formen der Solidarität hinterfragen und Möglichkeitsräume aufzeigen, die in Europa unbekannt sind. Mit den Gestimmtheiten – Das Kino und die Gesten verfassen wir einen Katalog der Gesten (für und nach Vilèm Flusser): Wischen, Tippen, Schütteln – Alleine an diesen drei, täglich am Handy durchgeführten Handbewegungen, lässt sich erkennen, wie sich unser Gestenrepertoire in ständiger Veränderung befindet.

Im Open Space, dem Ausstellungsformat des Festivals, wird u.a. die Installation Dance to the end of Love von Akram Zaatari zu erleben sein. Die performativen Arbeiten dieses wichtigen zeitgenössischen Künstlers, Kurators, Archivars aus dem Libanon machen Lust weiterzumachen. Let’s Dance!

 

PROGRAMM

Das Kurzfilm Festival Hamburg präsentiert auch dieses Jahr den State of the Art der kurzen Form. In den drei großen Wettbewerben, dem Internationalen Wettbewerb, dem Deutschen Wettbewerb und dem Dreifachen Axel, konkurrieren die Filmemacher:innen und Künstler:innen um Preise im Wert von mehr als 19.000€. Im Labor der Gegenwart werden in kuratierten Filmprogrammen Fragen, Verhältnisse oder Kommentare zur Gegenwart aufgeworfen und im Forum mit Gästen diskutiert. Darüber hinaus gibt es das Archiv der Gegenwart, Performances, Branchenveranstaltungen, Open-Airs und viele weitere Screenings zwischen Flicker, Horror und Humor. Das ganze Programm und detaillierte Infos werden ab April 2021 veröffentlicht.

 

ORT

Das Kurzfilm Festival Hamburg ist als hybride Veranstaltung geplant: Sowohl online als auch offline wollen wir Filme zeigen und miteinander ins Gespräch kommen. Die Wichtigkeit des Kinos als Kulturraum bleibt ungebrochen und wir planen so viele Filme wie möglich dort zu projizieren. Gleichzeitig erschließen wir im digitalen Raum neue Möglichkeiten. Die POST am Diebsteich ist seit vier Jahren Festivalzentrum – hier ist die Möglichkeit gegeben, Räume unter den aktuellen Bedingungen so zu gestalten, dass ein gemeinsames Filmerleben möglich sein kann. Ob digital, oder analog: Wir werden uns auf jeden Fall treffen. Kurze Filme langer Atem!

 

MO&FRIESE

Das Mo&Friese Kinder Kurzfilm Festival ist Teil des Kurzfilm Festival Hamburg und richtet sich an ein junges Publikum von 4-18 Jahren. In internationalen Wettbewerbsprogrammen zeigt das Festival aktuelle Kurzfilme. Mehr zu Mo& Friese hier.

 

Kurzfilm Festival Hamburg, Dienstag, 1. Juni bis Montag, 7. Juni 2021

Mo&Friese Kinder Kurzfilm Festival, Sonntag, 30. Mai bis Montag, 7. Juni 2021