Flotter Dreier Wettbewerb online

 

We have a winner!

Vielen Dank an fast 500 Zuschauer und Zuschauerinnen die mt uns gemeinsam letzts Wochenende den Flotten Dreier Online geschaut haben und mit abgestimmt haben.

Der Gewinner des diesjährigen Flotten Dreier Wettbewerbes ist:

"Apocalypse Airlines" von Franziska Unger und Camille Tricaud! Herzlichen Glückwunsch!

Es war knapp an der Spitze, der zweite Platz geht an "La mer á boire - Sea to drink" von Charlotte Arene, dicht gefolgt von "Weisser Fleck - The White Stain" von Gregor Stockmann auf dem dritten Platz.

Vielen Dank an alle Filmschaffenden die dieses Jahr dabei waren und wir freuen uns auf die Premiere des "Dreifachen Axels" am 2. juni 2021 im Lichtmess Kino!

Kurzfilmtag: Zum letzten Mal "Der Flotte Dreier"

Es will einfach nicht hinhauen, Programme des Kurzfilm Festivals 2020 mit euch im Kino zu teilen. Zuerst mussten wir das Festival im Juni absagen, dann vereitelte der zweite Lockdown das 3. Film-In Anfang November. Und nun wird zum Kurzfilmtag der letzte Flotte-Dreier-Wettbewerb unter diesem Namen nicht im Kino zu sehen sein. Mist! Damit die 2020er Ausgabe dieses einzigartigen Themenwettbewerbs, für den viele Beiträge extra produziert werden, nicht im Nirwana der Epidemie verschwindet, rücken wir ausnahmsweise von unserer Linie ab, Festivalprogramme nicht im Stream zu zeigen und bringen Euch den Flotten Dreier online!

Ab 2021 geht es mit dem Flotten Dreier Wettbewerb unter neuem Namen weiter. Mehr dazu findet Ihr weiter unten.

Flotter Dreier Wettbewerb 2020

Seit 1988 wird in Hamburg für den Flotten Dreier ein Thema annonciert, das es gilt, in maximal drei Minuten zu erfassen. Wer das schafft, geht in einer legendären kurzen Nacht ins Rennen um den Preis des Publikums. „Neuland“ war das Thema für 2020 – und dorthin ist auch die Reise gegangen. Eine schräge, wilde, beunruhigende Reise. Auf ihr gleiten wir über endlose ozeanische Wassermassen und begegnen einer Menschheit, die durch die rücksichtslose Ausbeutung ihrer Lebensgrundlagen einen Planeten B braucht. Der Euphrat fließt plötzlich durch Köln, und in London bekommen Bronzestatuen von berühmten Leuten einen Schlag auf den Kopf. Was auch zur Sprache kommt: der Drogenmissbrauch unter Hauspapageien. Und natürlich Angies holpriger Ausritt in die Terra incognita Internet.

 

Der Publikumspreis "Der Flotte Dreier" ist mit € 1.000,- dotiert und wird von der Hamburgischen Kulturstiftung unterstützt.

 

Der Flotte Dreier ist tot, es lebe der Dreifache Axel
2020 heißt es zum letzten Mal Flotter Dreier. Ab 2021 wird aus diesem Wettbewerb der Dreifache Axel – die Idee bleibt: ein Thema, viele Filme, keiner länger als drei Minuten. Das Thema für 2021 lautet: „Du bist die Katastrophe“. Wer dabei an sich selbst oder Schlingensief denkt, liegt immer richtig. Nehmt die Kamera in die Hand und schickt uns eure Katastrophenfilme bis Mitte Februar 2021. Für den Wettbewerb Der dreifache Axel sind keine Einreichgebühren zu entrichten. Zum Einreichen hier klicken.