Deutscher Wettbewerb 2

German Competition 2

Tue, 01.06. – Mon, 07.06.
Online streaming

;

Anders
ANDERS
Germany, Denmark 2020 | Farbe | Colour | 30:00 | Danish

Der Versuch, vergangene Spuren und gegenwärtige Stimmen psychischer Krankheit einzufangen, beschäftigt den Protagonisten Anders und die Filmemacherin Nanna. In der Atmosphäre einer entstehenden, aber noch unbekannten Verbindung begibt sich der Film auf eine Reise in die Welt des unerwartet letzten Lebensjahres seines Protagonisten. Eine Faszination für das Gegenüber und die Befragung subjektiver Realitäten und intersubjektiver Grenzen bilden den Zugang dieses essayistischen Porträts, das damit zugleich die Ethik künstlerischen Schaffens im porträtierenden Dokumentarfilm reflektiert.

The attempt to capture a visual trace of past stories and present voices of mental illness occupies the protagonist Anders and the filmmaker Nanna. Drawn by the atmosphere of an emerging but yet unknown relation, the film embarks on an explorative journey into the world of the unexpected last year of its protagonist's life. A fascination with ‚the other‘ as well as the questioning of subjective realities and intersubjective boundaries form the approach of this essayistic portrait, which at the same time reflects on the ethics of artistic creation in the making of a portrait documentary film.

Regie: Director: Nanna Maria Wibholm
Filmmusik: Film score composer: Símun Mohr
Sound Designer: Sound Designer: Eduardo Abrantes
Sound Designer: Sound Designer: Rob Davidsson

;

Der Natürliche Tod der Maus
The Natural Death of a Mouse
Germany 2020 | Farbe | Colour | 21:34 | English, German

An einigen Tagen stellt sie sich vor, mit ihrer reinen Gedankenkraft Körperteile von Menschen, die ihr böse erscheinen, abfallen lassen zu können. An anderen Tagen sehen alle um sie herum schön aus. Und als sie klein war, hat sie sich gewünscht, dass aus ihren Fußspuren Blumen wachsen.

Some days she imagines that by her sheer will she can make body parts fall off of people who seem vicious to her. And some other days everyone around her looks beautiful. And when she was little, she wished that flowers would grow out of her footprints.

Regie: Director: Katharina Huber
Sound Designer: Sound Designer: Marcus Zilz

;

Michael Ironside and I
Michael Ironside and I
Germany 2021 | Farbe | Colour | 14:52 | English

Fiktive Räume einer Kindheit der neunziger Jahre. Was wurde aus deren Bewohnern – männlichen, technikbegeisterten Heranwachsenden?

Enthält Erwähnungen von Suizid

Fictional rooms of a nineties childhood. What has become of their inhabitants – male, tech-savy adolescents?

Contains mentions of suicide.

Regie: Director: Marian Mayland
Filmographie: Lamarck (2021), Dunkelfeld (2020), Untitled (a refusal of leave to land) (2019), Eine Kneipe auf Malle (2017), Driving around where the crescents used to be. A script (2015)
Filmography: Lamarck (2021), Dunkelfeld (2020), Untitled (a refusal of leave to land) (2019), Eine Kneipe auf Malle (2017), Driving around where the crescents used to be. A script (2015)
Schnitt: Editing: Marian Mayland
Drehbuch: Original script: Marian Mayland
Filmmusik: Film score composer: Nils Herzogenrath
Sound Designer: Sound Designer: Marian Mayland
Animation: Animation: Marian Mayland

;

(Steve) Temple
(Steve) Temple
Germany, United States 2020 | Farbe | Colour | 06:00 | English

Die ideale Landschaft in der Malerei findet in diesem Film ihr Pendant in der Industrielandschaft. Das Ruhrgebiet erscheint als ein anarchistischer Raum, in dem die Menschen in Spontaneität und Kooperation leben, frei von Hierarchien.

In this film, the ideal landscape in painting finds its counterpart in the industrial landscape. The West German Ruhr area appears as an anarchistic space, where people live in spontaneity and cooperation, free of hierarchies.

Regie: Director: Tanita Olbrich
Filmographie: Fast Sehr Gut (2020), Kajsa Athena (2019)
Filmography: Fast Sehr Gut (2020), Kajsa Athena (2019)
Kamera: Camera: Tanita Olbrich
Kamera: Camera: Marius Goldhorn
Schnitt: Editing: Tanita Olbrich
Filmmusik: Film score composer: Carambolage
Sound Designer: Sound Designer: Juri Bader

;

AIVA
AIVA
Germany, Bulgaria 2020 | Farbe | Colour | 13:00 | English

AIVA ist eine aufstrebende Künstlerin, belebt durch Algorithmen. Sie ist Mitte dreißig, jung, schön – und unglaublich kreativ. Die KI-Künstlerin, die von einem cis-männlichen Ingenieursteam entworfen wurde, hat die Aufgabe, mehr Diversität in die Kunstwelt zu bringen und eine weibliche Perspektive zu bieten. AIVA studiert den männlichen Akt und bereitet erste Skizzen für ihr nächstes Meisterwerk vor. Indem sie verschiedene Haltungen in der Aktmalerei erforscht, untersucht sie Männlichkeit in ihren unterschiedlichen Formen und Ausprägungen.

AIVA is an emerging female artist, animated by algorithms. She is in her mid-thirties, young, beautiful – and unbelievably creative. This female AI artist, who was designed by a cis-male engineering team, has the task of contributing more diversity to the art world and to offer a female perspective. AIVA is studying the male nude, preparing preliminary sketches for her next masterpiece. Exploring different postures in nude painting, she is examining masculinity in its diverse forms and shapes.

Regie: Director: Veneta Androva
Filmographie: From My Desert (2019), OASIS (2018)
Filmography: From My Desert (2019), OASIS (2018)
Schnitt: Editing: Veneta Androva
Drehbuch: Original script: Veneta Androva
Sound Designer: Sound Designer: Nadia D’Alò
Sound Designer: Sound Designer: Benedikt Frey
Animation: Animation: Veneta Androva

SEARCH
ENG / DE

  • No results