< Best of IKFF in der Lüneburger Scala
12.06.14 19:35 Alter: 4 yrs

Warten auf Wahrheiten


Am 1. April 2015 ist Einsendeschluss für den Flotten-Dreier-Wettbewerb des 31. Internationalen KurzFilmFestivals Hamburg. Das diesjährige Thema lautet: "Nach einer wahren Begebenheit".

Der beliebte Flotte-Dreier-Wettbewerb stellt den Kurz- und Kürzestfilmern alljährlich eine Hausaufgabe: Erstellt einen Film mit maximal drei Minuten Lauflänge zu einem bestimmten Thema.

 Sei es ›Into the Wild‹, ›Lawrence von Arabien‹ oder ›The Wolf of Wall Street‹ – das Kino erzählt seit jeher und immer wieder eine wahre Begebenheit nach der andern. Und stets wird dann das Motto strapaziert: »Das Leben schreibt die besten Geschichten« – blabla, gähngähn. Jetzt aber seid ihr dran. Gebt uns die wildesten Wahrheiten und Wirklichkeiten in drei Minuten. Ob aus der Welt von C- bis Z-Promis, aus eurem aufreibendem Alltag, dem eurer Kindeskinder oder dem von Freundinnen von Freundesfreunden.

Ob ihr die Begebenheit selbst (mit)erlebt habt oder nur vom Hörensagen kennt, ist völlig egal, wichtig aber ist: euer Beitrag darf nicht länger als drei Minuten (inklusive Vor- und Abspann maximal 3:59 min) dauern und muss bis zum 1. April 2015 in unseren analogen oder digitalen Briefkästen liegen.

Das Publikum beim 31. Internationalen KurzFilmFestival ist dann die Jury und vergibt 1000 Euro für den besten Beitrag.


31. Internationales KurzFilmFestival Hamburg: 2. bis 8. Juni 2015

Einsendeschluss ›Flotter Dreier‹: 1. April 2015

Thema: ›Nach einer wahren Begebenheit‹