< Festival App jetzt erhältlich
6.06.14 17:25 Alter: 4 yrs

Preisträger der Pilsner Urquell Hamburg Nacht 2014



Unser erster Gewinner: ›Waldgrenze‹ von Lina Paulsen


Kurz nach der Vorführung der beiden Kurzfilmprogramme der Pilsner Urquell Hamburg Nacht im Zeise Kino können wir schon den ersten Preisträger des 30. Internationalen KurzFilmFestivals Hamburg verkünden.
Im Hamburger Wettbewerb präsentieren wir das Schaffen der lokalen Kurzfilmszene, also Produktionen, die in Hamburg gedreht oder mit Hamburger Beteiligung entstanden sind.

Der Preis der Pilsner Urquell Nacht 2014 geht an:

›Waldgrenze‹ von Lina Paulsen (Deutschland 2014, 19:45 min, Dokumentarfilm)

Unsere Jury, bestehend aus Anja Ellenberger (Kunst- & Filmwissenschaftlerin), Omer Fast (Filmemacher und bildender Künstler) sowie Sabine Holtgreve (NDR-Redakteurin), hat ›Waldgrenze‹ ausgewählt mit folgender Begründung:

»Der Pilsner Urquell Hamburg Nacht Preis geht an den Film ›Waldgrenze‹ von Lina Paulsen. Mit zurückhaltenden Mitteln erzählt ›Waldgrenze‹ eine Geschichte des Eilenrieder Forsts. In dieser natürlichen Enklave inmitten Hannovers beobachtet ein Förster einen Außenseiter, der sich diesen Forst als Rückzugsort gewählt hat. Ohne wertende oder psychologisierende Mittel lässt der Film Räume für Assoziationen entstehen. Assoziationen über Stadt und Natur und die Frage nach der Selbstbestimmtheit des Menschen innerhalb der Gesellschaft.«

Wir gratulieren sehr herzlich der Preisträgerin, die den Jurypreis (dotiert mit ?1500 Euro) nach Mitternacht im Festivalclub entgegennehmen konnte.

Beide Programme der Pilsner Urquell Hamburg Nacht, inklusive des Gewinnerfilms, zeigen wir noch einmal am Sonntag, den 8. Juni ab 19.45 Uhr im 3001 Kino.